Körperpsychotherapie



 

Warum jetzt auch noch Körper?

Weil der Körper direkter ist. 

 

 

Im Denken beschäftig sich der Verstand i.d.R. mit belastendem Material aus der Vergangenheit oder mit negativen zukünftigen Erwartungen. Der Körper ist dagegen im Jetzt und Hier und damit greifbar.  

 

Mit Hilfe von körperorientierter Therapie können wir:

  • wissen was wirklich los ist; die Schwere, Anspannung oder  Schmerzen im Körper lassen sich schwer wegreden (obwohl auch das oft genug gelingt)
  • strategische Muster erkennen, wie der Verstand vom Körper und damit vom Jetzt ablenken möchte
  • den Körper als Ort der Sicherheit, Entspannung und Heimat erleben und damit mehr Vertrauen entwickeln
  • unbewusste und in den Körper verdrängte Muster aufspüren, zulassen und durch Annahme auflösen
  • den Körper als Mittler nutzen, um regulativ ins Nervenzentrum einzugreifen
  • die Selbstheilungskräfte aktivieren, indem dem Instrument Körper Aufmerksamkeit zu teil wird

Wir sind nicht (nur) unser Körper aber der Körper ist das wichtigste und gegenwärtigste Instrument, dass uns zur Verfügung steht. 

Warum nicht dieses enorme Potential nutzten?